Archiv für den Monat: November 2010

2x Jean Grivot

Vosne-Romanée “Bossières” 2002: Leicht gereiftes, kräftiges Rubin / animierende, expressive Nase / reife rote Früchte / <süß> / komplex / seidige Tannine / saftige Frucht / sinnlicher Wein / viel Finesse / sehr gute Länge / fast zu gut für einen nur “kommunalen” Wein / jetzt bis 2018 / 17,0+.  Nuits-St. Georges “Aux Boudots” 1er Cru 2002: konzentriertes Bouquet / Schwarzkirsche / gamey notes / viel Würze / festes Rückgrat / dicht / präzise / satte Frucht / frisch, balanciert, lang / hat noch Potential / bis 2025 / 17,5.

Domaine Confuron-Cotetidot, 15.11.10

Kurzer Besuch bei Confuron-Cotetidot in Vosne-Romanée, um das 08er Kontingent abzuholen. Yves hatte wie immer wenig Zeit (und war auch wortkarg wie eh und je)  – so ging es mit Vater Jacky in den Keller zur “Degustation rapide”. Jacky ist eigentlich seit einigen Jahren im wohlverdienten Ruhestand, aber welcher Vigneron kann schon die Finger vom Lebensinhalt lassen…? Wir probierten einen Querschnitt aus 2009, der sich jahrgangsbedingt wesentlich konzentrierter und dichter als der schlanke 08er präsentiert. Sehr überzeugende Weine; der kommunale Vosne-Romanée mit seiner Sinnlichkeit einer meiner Favoriten und eine Benchmark für die Appellation. Mein Eindruck ist, das die Domaine unter der Führung von Yves von Höhepunkt zu Höhepunkt schreitet – perfekt herausgearbeitete Lagen- und Jahrgangscharakteristik, dazu mehr Fülle und Eleganz im Vergleich zu früheren Jahrgängen.  Auch mit dem aktuellen Jahrgang ist man insgesamt zufrieden, auch wenn es mengenmäßig eine Katastrophe war.

WEIN & ZEIT 05.11.10

Château Cantemerle 1989: pure / reif / < süß > / rote Früchte / ausgewogen / weich / mittlerer Körper / stilvoller Cantemerle / legt im Glas zu / Tabak-Finale / gute Länge / bis 2015 / 16,5.

Château Cantemerle 2000: reif / Wald-Aromen / weiches Tannin / rund / stimmig /  saftige Frucht / würziges Finale / jetzt – 2020 / 16,0+.

Château La Mission Haut Brion 1993: attraktive Nase / Tabak / Zedernholz / floraler Touch / voller Körper / feinkörnig / strukturiert / präzise / fast explosives Finale Alc. 13,0 / eleganter Wein / gute Länge / bis 2018 / 17,0+.

Château Léoville Barton 1986: Tiefe Farbe / ausdrucksstarke Nase / Cassis / Würze / komplex / sehnig / mittlerer Körper / Alk 12,0 / präzise Struktur / tolle Balance und Länge /  entwickelt sich im Schneckentempo / lang / – 2025 / 18,0.

Château Lynch-Bages 1988: Graphit / Mineralität / Liebstöckel / dezente Paprika / pure / konzentriert / feste Struktur / muskulös / kräftiges, fast metallisches Tannin / schlank / Alk. 12,5 % / Strukturwein / mittlere Länge / bis 2020 / 17,0.

Château La Tour Blanche 1988: Sehr reif / florale Noten / Bitter-Orange / mittlerer Körper / frische Säure / peak / relativ kurz / jetzt / 15,0.  

Château Guiraud 1990: Reifes Bernstein / intensive Nase / Würze / Kokos / ausgeprägte Botrytis-Aromatik / viel Schmelz / nachhaltig / bis 2020 / 17,0.

IMW Tasting Bordeaux 2006

Anlässlich des jährlichen Bordeaux-Tastings des Institute of Masters of Wine in London stand gestern der Jahrgang 2006 mit rd. 100 Weinen auf dem Programm.

Licht und Schatten liegen in 2006 dicht beieinander – neben exzellenten Weinen gibt es auch herbe Enttäuschungen. Angesichts der nicht einfachen Witterungsbedingungen mit einer Temperatur-Achterbahn im Sommer sowie starkem Regen vom 10. – 15. September schnitten die Châteaux mit den besten Terroirs und kompromissloser Arbeit im Weinberg am besten ab.  Mehrheitlich reife und konzentrierte Trauben brachten feurige und extraktreiche Weine hervor – allerdings zu oft zu Lasten von Frische und Balance. Einige Weine zeigen Verwässerungseffekte aufgrund des Regens im September, mangelnde physiologische Reife sowie grüne und harte Tannine. Die besten Weine erfordern Geduld und besitzen das Potential für lange Reife.

Am einheitlichsten präsentierten sich Pauillac,  St-Julien und Péssac-Leognan mit vielen gut strukturierten Weinen. Am anderen der Skala war für mich St-Emilion mit einer ganzen Reihe von Muskel-Weinen, denen oft Finesse und Bekömmlichkeit abging.

Péssac-Leognan Domaine de Chevalier: verschlossen / holzgeprägt / Schwarzkirsche / weiche Textur / Alk. 13,0 / viel Stoff am Gaumen / Mittlere Länge / 2015 – 2028 / 16,5+. Haut-Bailly: erstaunlich offene Nase / dunkle Beerenfrucht / Mittlerer Körper / sehr präzise und fokusiert / besitzt Frische / Alk. 12,5 % / gute Länge / 2014- 2025 / 17,5.  Smith-Haut-Lafitte: viel Holz / etwas diffus / Voller Körper / opulent / massives Tannin / fehlende Eleganz / braucht unbedingt Zeit / 2016 – 2028 / 16,0.   La Mission-Haut-Brion: beeindruckende Nase / konzentriert / tief / pure / voller Körper / Alk. 14,5 % / feinkörniges Tannin / langes, etwas vom Alkohol getragenes Finale / großes Potential / 2018 – 2035 / 18,0.  Haut-Brion: offene Nase / Cherry-Frucht / viel Holz / opulenter Körper / seidige Textur / fast dramatischer Wein – an der Grenze zur Balance / Alk. 14,5 % / Minuspunkt wie beim La Mission ist das leicht brennende Finale / 2016 – 2030 / 18,0+.

Haut-Médoc und Margaux Cantemerle: diffuse Nase / wenig Tiefe / mittlerer Körper / strukturlos / enttäuschend für das oft sehr zuverlässige Weingut / 2013 – 2018 / 14,5.  Château d´Angludet: Rote Früchte / mittlerer Körper / hartes Tannin / ohne Finesse / 2014 – 2020 / 14,5. Desmirail: grüne Noten / harsch / wenig Tiefe / enttäuschend / 2012 – 2018 / 14,0. Durfort-Vivens: viel Würze / etwas vordergründiges Holz / mittlerer Körper / besitzt Frische und Balance / Mittlere Länge / zuverlässig  / 2014 – 2022 / 15,5. Ferriere: zugängliche Nase / leichter und lebendiger Margaux-Style / floraler Touch / gut / 2013 – 2020 / 15,0.  Giscours: Reife Frucht / Cherry / soft / saftige Frucht / vordergründiger Wein, aber mit Charme / 2015 – 2022 / 16,0.  Château d´Issan: Schwarze Früchte / fruchtiger und lebendiger Style / Alk. 12,5 % / etwas grüner Touch / 2014 – 2022 / 15,5-.  Kirwan: Dunkle satte Beerenfrucht / neues Holz / reif / soft / Alk. 13,0 % / Mittlere Länge / gut / 2015-2025 / 15,5+. Rauzan-Ségla: unentwickelt / vom Holz dominiert / etwas rustikales Tannin / braucht Zeit / 2016 – 2025 / 15,5+. Palmer: beeindruckende Nase / integriertes Holz / Cassis / reife Kirsche / Mittlerer Körper / Alk. 13,0 % / sehr gute Balance / seidige Textur / fine / 17,0+ / 2015 – 2030. Margaux: verschlossen / eleganter Style / Alk. 13,0 % / feines Tannin / Mineralität am Gaumen / elegant / besitzt deutlich Klasse / 2018 – 2030/ 18,5.

St-Julien Beychevelle: Schwarze Beerenfrucht / viel Holz / Mittlerer Körper / saftige Frucht / weich / etwas zu mager / noch gut / 2015 – 2025 / 16,0.  Branaire-Ducru: reif / Amarena / soft / einfach gestrickt aber ansprechend / 2014 – 2020 / 16,0-. Gruaud Larose: Schwarzfrucht / typische Gruaud-Würze / Mineralität / fest strukturiert / direkt / robust im positiven Sinne / massives aber nicht grobes Tannin / für Struktur-Liebhaber / 2015 – 2030 / 17,0.  Leoville-Barton: sehr pure / mineralisch / präzise / kein oberflächliches Fett / Alk. 12,5 % / gute Struktur / feines Tannin / gute Länge / deutliches Potential / 2016 – 2035 / 17,5++.  Leoville-Poyferré: etwas diffuse Nase / voller Körper / 13,0 % Alk. / feurig / mehr auf Konzentration statt Finesse gesetzt / 2015 – 2022 / 16,5.   Lagrange: noch verschlossen / florale Noten / Rote Früchte / Mittlerer Körper / Mainstream-Style / 2014 – 2022 / 15,5+.

Pauillac Batailley: verschlossen / Würze / Graphit / geradlinig / fest / Frische / mittlere Länge / 2015-  2025 / 16,0.  Clerc-Milon: offen / fruchtbetonte Nase / Mittlerer Körper / etwas flockiges Tannin / weiche Textur / neues Holz / mittlere Konzentration / 2014- 2022 / 16,0.  Duhart-Milon:  viel Holz / Würze / Mittlerer Körper / Alk. 12,5% / festes Tannin / gute Länge / muß reifen / 2015 – 2023 / 16,5.  Grand-Puy Lacoste: Graphit / schwarze früchte / fest strukturiert / beinhartes Tannin / dicht / konzentriert / gute Länge / 2017 – 2028 / 16.5+.  Haut-Bages Libéral: verschlossen / viel Würze / Mittlerer Körper / ausgewogen / frisches Finale /  zuverlässiger Haut-Bages / 2014 – 2025 / 16,5.  Lynch-Bages: fesselnde fokusierte Nase / Schwarzkische / Cassis / Schokolade-Touch / kraftvoll / sehr gute Struktur / Alk. 13,0 % / lang / 2015 – 2030 / 17,5+.  Pichon-Baron: pure / Zedernholz / Cherry-Frucht / ausdrucksvoll / kraftvoller Körper / fest / präzise / lang / 2016 – 2035 / 17,5+. Pichon-Comtesse: reife Frucht / fast süß / saftige Frucht / extraktreich / weiche Textur / Alk. 13,0 % / 2014 – 2028 / 17,5.  Pontet-Canet: tiefe beeindruckende Nase / Cassis / sehr fokusiert / feinkörniges Tannin / dicht / extraktreich / trotz der Fülle  unglaubliche Balance und Finesse / ellenlang / einer der Überflieger des Tages / Riesen-Potential / 2016 – 2040 / 18,5+.  Mouton-Rothschild: sehr holzgeprägt in diesem Stadium / volle intensive Frucht / schwarze Früchte / süße Würze / kraftvoll / dicht / viel Power zu Lasten der Finesse / braucht unbedingt Zeit / 2020 – 2040 / 17,5+.  Lafite-Rothschild: verschlossen / reife schwarze Früchte / zur Zeit prägendes Holz / festes Rückgrat / dicht / konzentriert / opulenter Lafite / frisches Finish / 2020 – 2045 / 18,5.

St-Estèphe: Calon Segur: etwas flüchtige Säure / süsse Würze / mittlerer Körper / gute Frische / ausgewogen / leichter Style / Alk. 13,0 % / mittlere Länge / 2015 – 2025 / 16,5.  Cos d´Estournel: viel Neuholz / “süße” schwarze Frucht / Touch Überreife / warme Noten / opulent / 13,5 % / feurig / kraftvoll / Blockbuster-Style / 2015 – 2028 / 16,5++.  Cos Labory: verschleierte Nase / Waldfrucht / Mittlerer Körper / wenig Präzision / jetzt – 2020 / 15,0.

St-Emilion: Pavie: fast schwarze Farbe / sehr intensive Nase / Schokolade / neues Holz / Pflaumen / Dörrobst / voller Körper / Alk. 14,0 % / soft / lang / ohne Finesse / jetzt – 2022 / 16,0.  Monbousquet: etwas überreife Frucht / Bitterschokolade / wenig Fokus / breit / sehr konzentriert / Alk, 14,0 % / mürbe / jetzt – 2020 / 15,0.  Canon: animalische Noten / wenig Tiefe / am Gaumen unruhig und ohne Roten Faden / mittlere Länge / jetzt – 2020 / 15,0.  Beau-Sejour Bécot: etwas überreife Frucht / Schokolade / oberflächliche Nase / weich / gefällig / ansprechend / jetzt – 2022 / 15,5.  Angelus: reife Frucht / Kompott / Schwarzfrucht / After eight / voller Körper / muskulös / Alk. 14,0 % / opulent / saftige animierende Frucht / besser balanciert als viele Kollegen in der AC / gute Länge / 2015 – 2028 / 17,5+.  Cheval-Blanc: süße reife Frucht / Rote Früchte / ausdrucksstark / extrakreich / Alk. 14,0 % / leicht brennendes Finale / 2016 – 2030 / 17,0.   Figeac: feine reintönige Nase / zurückhaltende Frucht / mittlerer Körper / geschliffenes Tannin / stützende Frische / Alk. 13,5 % / 2014 – 2030 / 17,0+.

Pomerol Clinet: etwas eindimensionale Nase / überreife Frucht / Nelke / soft / mittlere Länge / jetzt – 2020 / 15,0.  Domaine de L´Eglise: viel Holz / mittlerer Körper / hartes Tannin / konturlos / jetzt – 2018 / 14,5.  Gazin: reife dunkle Frucht / voller Körper / Alk. 13,5 % / etwas grobes Tannin / brennendes Finale / 2014 – 2022 / 15,5.  Petit-Village: holzgeprägt / Würze / florale Noten / Mittlerer Körper / wenig Tiefe / jetzt – 2020 / 15,0.  La Conseillante: ausdrucksvolle Nase / Mint-Noten / floraler Touch / Kirsch / eingebundenes Holz / saftige Frucht / Alk. 13,5 % / leicht agressives Tannin / gute Länge / 2014 – 2022 / 17,0.