Archiv für den Monat: März 2011

Nigl, Riesling Privat 2005, Kremstal

Eine der Top-Adressen im Kremstal. Mit Privat werden die Flaggschiff-Weine des Weingutes bezeichnet. Im Glas zunächst verhalten / Reifetöne / gewinnt nach 1/2 h deutlich an Fahrt / Steinobst / Citrus / nach 1 h sind die anfänglichen Alterungsnoten fast verschwunden / kraftvoller Körper / präzise / fast stahlig / Alk. 13,5 % / sehr gut strukturiert / lang / gute Frische / Struktur-Wein/ jetzt bis 2016 / 17,5+

Tornai, Grófi Juhfark Top Selection 2008

Spezialität aus Somló, einem kleinen Weinbaugebiet nordwestlich des Balaton. Die Weinberge erstrecken siich überwiegend an den Hängen des rd. 430 m hohen Berges Somló – einem erloschenen Vulkan. Kräftiges Strohgelb mit goldgelben Reflexen / konzentrierte Nase / mineralisch / nussige Nuancen / Trockenobst / leichter Honigtouch/ kräftiger Körper / Alkohol 14,5 % Vol. / auch am Gaumen viel Mineralität / kräftige balancierende Säure / feste Struktur / Holztouch / gute Länge / charaktervoller Wein in opulenter Stilistik / bis 2018 / 16,0+

Burgund 2008

Ein Jahr nach den „Grand Jour de Bourgogne“ gab das jährliche Burgund Tasting am Institute of Masters of Wine einen guten Überblick über die Entwicklung des 2008er Jahrgangs. Ein Achterbahn-Jahrgang, der durch anhaltend schönes Wetter im September gerettet wurde. Kennzeichnend für 2008 ist die hohe Säure – sowohl für Weiß- und Rotweine. Wie im Vorjahr bestätigten sich große Unterschiede zwischen kommunalen Weinen sowie den Premier und Grand Crus. Exzellent präsentieren sich die Weißweine mit guter Konzentration, reifer Frucht und sehr gutem Potential für weitere Reife. Inhomogen die Rotweine – schwach vor allem Corton (Ausnahme Bonneau du Martray). In Summe deutlich besser als der 07er – mehr Tiefe, Gewicht und Potential.

Weißweine:

Drouhin, Les Clos Grand Cru, Chablis – flinty / mineral / pure / gute Balance und Länge / bis 2022 / 17,0

Drouhin, Clos des Mouches Blanc 1er Cru, Beaune – lively / schlank / gute Länge / bis 2016 / 15,0+

Comtes Lafon, Clos de la Barre, Meursault – unentwickelt / reife Frucht / noch holzgeprägt / gute Balance / bis 2020 / 17,0+

Comtes Lafon, Charmes 1er Cru / Meursault – verschlossen / konzentrierte Frucht / präzise / elegante Struktur / lang / fine / bis 2028 / 18,0

Leflaive, Puligny-Montrachet – unentwickelt / dezentes Holz / gut strukturiert / Mittlere Länge / bis 2020 / 16,5

Leflaive, Le Claivoillon 1er Cru, Puligny-Montrachet – reife Frucht / elegant / mineralische Noten / gute Länge / bis 2025 / 17,5

Leflaive, Les Pucelles 1er Cru, Puligny-Montrachet – konzentrierte Frucht / viel Finesse / präzise / lang / großartiger Wein / bis 2028 / 18,0

Chanson, Les Chenevottes 1er Cru, Chassagne-Montrachet – pure / florale Noten / schlank / kräftige Säure / mittlere Länge / bis 2018 / 16,0

Dujac, Les Montluissants 1er Cru, Morey-St Denis – weißer Pfirsich / weich / mittlere Säure / etwas breit /  bis 2015 / 15,5

Faiveley, Bienvenues-Bâtard-Montrachet Grand Cru – konzentrierte Nase / saftige Frucht / geschmeidig / besitzt Eleganz, Tiefe und Länge / mineralisches Finale / – 2030 / 18,5

Comtes Senard, Corton Blanc Grand Cru – kalkig-mineralisch / verschlossen / fest strukturiert / braucht Zeit / gute Länge / bis 2028 / 17,0

Chandon de Briailles, Corton Blanc Grand Cru – entwickelt / kandierte Früchte / fruchtige Stilistik / hohl / kurz / entäuschend / bis 2015 / 15,0-

Bonneau du Martray, Corton Charlemagne Grand Cru – verschlossen / fokusiert / Struktur-Wein / kräftige Säure / gute Balance und Länge / etwas hinter dem großartigen 07er / bis 2030 / 17,5+

Rotweine

Comtes Lafon, Santenots-du-Milieu 1er Cru, Volnay – tiefgründige Nase / schwarze Frucht / seidige Textur / feinkörniges Tannin / hat viel Appeal / bis 2022 / 16,5+

Domaine de Montille, Les Rugiens 1er Cru, Pommard – Rote Früchte / etwas floraler Touch / unreife Tannine / eindimensional / bis 2016 / 14,0

Michel Gaunoux, Les Rugien 1er Cru, Pommard – ätherische Noten / feste Struktur / linear / robust / bis 2018 / 15,5

Michel Gaunoux, Les Grands Epenots 1er Cru – reife Frucht / mittlerer Körper / gute Konzentration / mittlere Länge / bis 2022 / 16,0

Bonneau du Martray, Corton Grand Cru – sehr klare Nase / ätherisch / saftige, reife Frucht / feine Struktur / fleshy / lang / bis 2028 / 17,5++

Comtes Senard, Corton-Bressandes Grand Cru – viel Holz / rustikal / kräftige Säure / fehlende Balance / bis 2018 / 14,5

Tollot-Beaut, Corton-Bressandes Grand Cru – Neues Holz / breit / grobes Tannin / kurz / viel Holz im Finale / bis 2020 / 15,0

Michel Gaunoux, Corton-Renardes Grand Cru – diffus / breit / kräftige, unterschwellig unreifes Tannin / bis 2018 / 14,5

de Montille, Corton Clos du Roi Grand Cru – floral / mittlerer Körper / kantiges Tannin / hohe Säure / ohne Balance / bis 2018 / 15,0-

Bruno Clair, Marsannay Les Longeroies – etwas stumpfe Nase / saftige Frucht / leichter Style / seidig / gut / bis 2015 / 15,0

Méo-Camuzet, Vosne-Romanée – reife Schwarzkirsche / guter Extrakt / seidige Textur / sinnlicher Wein / bis 2020 / 16,5

Dujac, Aux Malconsorts 1er Cru, Vosne-Romanée – viel neues Holz / auf Konzentration gesetzt / wenig Finesse / bis 2018 / 15,5

de Montille, Aux Malconsorts 1er Cru, Vosne-Romanée – Kompottnoten / mittlerer Körper / hohe Säure / grippy / bis 2017 / 15,0+

Grivot, Les Beaux Monts 1er Cru, Vosne-Romanée – viel Würze / etwas breit / nicht die gewohnte Finesse von Grivot / bis 2018 / 15,0+

Drouhin, Grands Echézeaux Grand Cru – zurückhaltend / feste Struktur / robust / etwas karg / mittlere Länge / bis 2022 / 16,0

Grivot, Nuits-St Georges, Aux Bodots 1er Cru, Nuits-Saint-Georges – viel Würze / erdige Noten / fest / robust / kräftiges Tannin / bis 2018 / 15,5+

Henri Gouges, Les Vaucrains 1er Cru, Nuits-St-Georges – Fleischnoten / kräftiges Rückgrat / mineralisch /  kein Schmeichler / bis 2020 / 15,5

Henri Gouges, Clos de Porets 1er Cru, Nuits-St-Georges – schwarze Früchte / konzentriert / prägnantes Tannin / typical Gouges-Style / bis 2022 / 16,0

Grivot, Clos de Vougot Grand Cru 2008 – dunkle Früchte / pure / fokusiert / feinkörniges Tannin / großartige Balance und Frische / lang / bis 2030 / 18,0+

Château de la Tour, Clos de Vougot Vieilles Vignes Grand Cru – vollfruchtige Aromatik / reife, saftige Frucht / weiche Textur / fast feminin / mittlere Länge / bis 2022 / 17,0

Dujac, Morey-St-Denis – Primärfrucht-Aromatik / mittlerer Körper / guter Extrakt, aber etwas flockiges Tannin / adstringierendes Finish /  bis 2018 / 15,0+

Roumier, Clos de la Bussiere 1er Cru, Morey-St-Denis – pure / Schwarzkirsche / elegante Struktur / großartige Präzision / seidige Textur / setzt als Premier Cru Maßstäbe / bis 2022 / 17,5

Roumier, Bonnes-Mares Grand Cru – tiefgründige Nase / fokusiert / mittlerer Körper / auf den Punkt reife Frucht / fein gewobene Tannine / viel Finesse / lang / bis mind. 2030 / 18,5++

Roumier, Chambolle-Musigny – Kirschfrucht / geschmeidig / gut strukturiert / elegant / bis 2020 / 16,5

Méo-Camuzet, Les Feusselottes 1er Cru – reife dichte Frucht / viel neues Holz / <süß> / seidige Textur / geschmeidig / Model-Wein / bis 2025 / 17,5

Jacques-Fréderic Mugnier – Musigny Grand Cru – Satte Kirschfrucht / Mittlerer Körper / festes Rückgrat / präsentiert sich unruhig und kratzbürstig / braucht Zeit / bis 2022 / 16,5 ?

Jadot, Clos St Jacques 1er Cru, Gevrey-Chambertin – viel neues Holz / extraktreich / gute Balance / etwas vordergründiger Wein / mittlere Länge / bis 2020 / 16,0+

Faiveley, Les Cazetieres 1er Cru, Gevrey-Chambertin – zwei Flaschen mit unterschiedlichen Eindrücken / die Bessere: pure / Schwarzkirsche / präzise / festes Rückgrat / gute Länge / bis 2022 / 16,0+

Faivelay, Mazis-Chambertin Grand Cru – offen – entwickelt / Erdbeere – Rote Früchte / mittlerer Körper / hohe Säure / wenig Tiefe / eher Premier statt Grand Cru Niveau / bis 2018 / 15,5

Trapet, Lactricières-Chambertin Grand Cru – verschlossen / viel Würze / robust / streng / maskuliner Style / bracht Zeit / bis 2025 / 16,5

Trapet, Chambertin Grand Cru – fokusiert / sehr gute Präzision / unentwickelt / noch streng / Strukturwein / viel Potential / bis 2030 / 18,0+

Bruno Clair, Chambertin – Clos de Bèze Grand Cru – primäre Kirschfrucht / kräftiger Körper / feine Tannine / oppulenter als Trapet / dicht / fine / bis 2028 / 18,0