Schlagwort-Archiv: Champagne

Champagne-Lieferungen nach Deutschland im Minus

Für die Winzer und Häuser der Champagne war 2011 das bisher zweitbeste Absatzjahr: 322,9 Millionen Flaschen wurden vor zwei Jahren weltweit verkauft. 2012 wurden 308,8 Millionen Flaschen abgesetzt – ein Minus von 4,4 Prozent zum Vorjahr. Der Champagne-Export sank 2012 um 2,8 Prozent auf 137,4 Millionen Flaschen (141,3 Mio. im Vorjahr). Der Exportanteil am Absatz stieg dennoch auf 44,5 Prozent nach 43,8 Prozent im Jahr 2011, da der französische Markt mit 5,6 Prozent stärker rückläufig war als der Export in EU- und Drittländer.

Der Export von Champagne nach Deutschland ist mit 11,6 Prozent deutlicher zurückgegangen. Nach den 14,2 Millionen Flaschen, die im Jahr 2011 aus der Champagne über den Rhein geliefert wurden, waren es 2012 nur noch 12.560.386 Flaschen. Deutschland bleibt dennoch nach Großbritannien und den USA weltweit der drittgrößte Exportmarkt für Champagne. Das beste Absatzjahr für Champagne in Deutschland war 1997. Damals wurden 19,5 Millionen Flaschen verkauft.

Nach Österreich wurden im vergangenen Jahr 1.281.565 Flaschen Champagne versendet. Nach den 1,2 Millionen Flaschen des Jahres 2011 ist das ein Absatzplus von 7,7 Prozent. Österreich steht damit in der Liste der wichtigsten Champagne-Exportmärkte im Jahr 2012 wieder auf Rang 18. Nach Russland und vor Brasilien, die die Plätze 16 und 17 einnehmen. China steht nun mit genau 2 Millionen Flaschen und 51,8 Prozent Wachstum zum Vorjahr auf Platz 12 der Champagne-Exportmärkte.

Die Champagne-Preise liegen im Jahr 2012 in Deutschland und Österreich im Plus. Dennoch entwickeln sich beide Länder 2012 auch wertmäßig gegensätzlich: Der Umsatz der Champagne-Erzeuger in Deutschland erreichte 186,2 Millionen Euro, was einem Rückgang von 3,0 Prozent zum Vorjahr entspricht. Das bedeutet, dass die Preise (frei Grenze, ohne Sekt-und Umsatzsteuer) 2012 auf dem deutschen Markt um durchschnittlich 9,7 Prozent pro Flasche höher lagen. In Österreich stieg der Umsatz im vergangenen Jahr mit 15,5 Prozent stark auf 23,7 Millionen Euro. Der Durchschnittspreis pro Flasche (frei Grenze, ohne Umsatzsteuer) erhöhte sich um 7,2 Prozent.

Bureau du Champagne DE/AT

Thomas_SIPAPRESSE_CollectionCIVC_Champagne-1

© Pierre Thomas/SIPA Presse – Collection CIVC

 

Bollinger, La Grande Année Tasting, 22.01.13

Eine Deutschland-Premiere der besonderen Art fand vorgestern in der Rutz Weinbar in Berlin statt: Eine Vertikale mit Bollinger´s La Grande Année 1990 bis 2004 – ausschließlich aus Magnumflaschen und vom Kellermeister Mathieu Kauffmann persönlich moderiert. Bestätigt wurden vor allem zwei Dinge: Die Konsistenz, mit der sich La Grande Année regelmäßig unter die besten Vintage-Champagner einreiht und das Potential für eine lange Entwicklung in der Flasche. Bestätigt wurde auch, das für Champagner die Reifeunterschiede zwischen Normalflaschen und Magnums signifikant sind – wohl auch ein Grund für das neue Flaschendesign der Special Cuvée, dessen Markteinführung Ende letzten Jahres erfolgte.

La Grande Année wird in geeigneten Jahren aus 3.000 Fässern im November und Dezember selektiert, die Assemblage und Abfüllung erfolgt im Januar, Degorgement nach 5-6 Jahren Lagerung, Fine Tuning mit 7-9 g/l Dosage. Verwendet werden nur Pinot Noir und Chardonnay. Pinot Meunier findet für La Grande Année keine Verwendung – nach Aussage von Mathieu Kauffmann reift Pinot Meunier zu schnell, was der Absicht einen langlebigen Champagner zu erzeugen entgegen steht. Interessant war auch, das – entgegen der landläufigen Meinung – nicht nur in säurebetonten Jahren langlebige Champagner entstehen. 1990 und 2002 mit eher moderaten Säurewerten im Most zw. 7 – 8 g/ l – dafür aber einer perfekten Reife der Trauben und entsprechender Konzentration – unterstreichen das nachhaltig.

2004 – Rekordjahr hinsichtlich Menge / 66% Pinot Noir / 34 % Chardonnay / 88% Grand Cru / 12% Premier Cru / restrained / pure / pear / medium body / good balance / soft texture /  moderate acid / ripe fruit / slightly sweet impression / lacks concentration and focus / medium length / now – 2022 / 16,5

2002 – 60% PN / 40% CH / 71% GC / 29% PC / slightly developed nose / complex / decent brioche notes / dried fruits / round / concentrated / perfect structure and ripeness / medium acid / mineral – long finish / great potential / now to 2030 / 18,5+

2000 – 63% PN / 37% CH / 75 % GC / 25 % PC / developed / toasty notes / brioche / liquorice / caramel / medium concentration / elegant / not the depth of 2002 / light phenolic touch / medium length / now to 2020 / 17,5

1997 – 65 % PN / 35% CH / 75 % GC / 25 % PC / 8,5 g/l TA / evolved / quince /  mushrooms / medium concentration / good freshness / focused / typical Bollinger style / now – 2018 / 17,5

1996 – schwieriges Jahr vor allem für Chardonnay / 70% PN / CH 30% / 75 % GC / 25 % PC / slightly developed / pure / quince / candied fruit / honey touch / nutty notes / powerful / racy acid / mineral / great structure / lot of energy / long fresh finish / now – 2030 / 18,5++

1995 – 63% PN / 37% CH / 82% GC / 18% PC / complex / dried fruits / nutty / medium body / creamy texture / elegant / precise / great harmony / long / now 2022 / 18,0

1992 – kaum vintages / viel botrytis / 65% PN / 35% CH / 83% GC / 17% PC / creamy notes / caramel / mocca / brioche / soft / medium concentration / round / bitter orange / light phenolic touch / medium length / now to 2017 / 17,0

1990 – 69 % PN / 31% CH / 67% GC / 33% PC / gold yellow / complex / mocca / truffe / spicy notes / moderate mousse / powerful / intense / moderate yet fresh acid / creamy / great length / light bitter finish /  now to 2022 / 19,0

Hinweis: Das Alterungspotential bezieht sich auf Magnum-Flaschen.

Making Memories

Nach einem wunderbaren Konzert mit Katharina Franck (ex Rainbirds) in Dresden zum Abschluß ein Glas Champagner “Collection Privée” Grand Cru von Alain Soutiran aus Ambonnay auf der Brühlschen Terrasse. Das ist Stoff, aus dem Träume sind: Expressive Nase / Vanille / süsses Gebäck / kandierte Früchte / cremig / balanciert auf den Punkt / feine Perlage / präzise / frisch / lang / 17,5 P. Dazu der grandiose Blick auf die Altstadt und mediterrane Temperaturen -  making memories…