Schlagwort-Archiv: Deutschland 2007

Zeitlose Weine

Weine ohne Konzessionen an den Zeitgeist und doch nicht verstaubt? Geht nicht? Geht doch: bei Joh. Jos. Prüm in Wehlen an der Mosel. Eine grandiose Weinprobe mit Katharina Prüm im Februar führte in die letzten zwei Jahrzehnte und und in eine Weinwelt, die sich der Turbomentalität unserer Zeit entzieht. Wer die Weine der Prüm´s genießen will, braucht Geduld. Die meisten Weine brauchen oft zehn Jahre und mehr, um ihren Charakter zu zeigen. Und halten dann so gut wie ewig – bester Beweis war eine Sonnenuhr-Auslese von 1966 im letzten Jahr. Richtig spannend war zu diesem Tasting das Pairing der Lagen Sonnenuhr und Himmelreich. Fast immer schimmerte unabhängig vom Jahrgang deutlich die Seele der beiden Lagen durch. Die Wehlener Sonnenuhr als Vertreter eines leichtfüßigen und eleganten Stils im Gegensatz zur Kraft und Fülle des Graacher Himmelreich. Meine Favoriten an diesem Tag waren die Spätlese 09 und die Auslese 07 aus der Sonnenuhr. Beiden zeigten eine perfekte Balance, aromatische Tiefe und eine mobilisierende reife Säure, die im fast endlosen Finale für den so wichtigen Frischekick sorgt.

Riesling 2007

Der Jahrgang 2007 wurde seinerzeit als Spitzenjahrgang in Deutschland gefeiert – Grund genug, ihn nach knapp 3 Jahren mal wieder etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Zum Auftakt zwei Weine von Battenfeld-Spanier und Dönnhoff. Battenfeld-Spanier, Riesling Mölsheim trocken 2007, Rheinhessen: Mittleres Goldgelb / Entwickeltes Bouquet / Kandierte Früchte / würziger Touch /  guter Extrakt / cremig/ etwas breit / mittlere Länge / wirkt bereits sehr gereift / auf dem Höhepunkt / Flasche? / jetzt bis 2012 / 15,5.   Dönnhoff, Riesling Felsenberg trocken 2007, Nahe: Mittleres Strohgelb / sehr klare, reintönige Nase / leicht entwickelt / Citrus / Grapefruit / fast schlank / sehr frischer Eindruck / präzise / elegant / saftige Frucht / gute Länge / besitzt weiteres Potential / jetzt bis 2015 / 16,5+.