Schlagwort-Archiv: Portugal

Croft Vintage Port Tasting

Viel Licht und Schatten beim heutigen Croft Vintage-Port Tasting in Leverkusen. Signifikant der Unterschied zwischen der pre-80er Ära und den letzten 2 Jahrzehnten. Bis auf weniger Ausnahmen waren die älteren Jahrgänge eher enttäuschend – liegt´s an der Performance von Croft, den bis Mitte der Siebziger Jahre üblichen Händlerabfüllungen oder den unterschiedlichen Lagerbedingungen? Wie meistens wahrscheinlich verschiedene Gründe –  auf alle Fälle sind die jüngeren Jahrgänge die verlässlichere Wahl beim Kauf von Croft Vintage Ports.

Foto 2

1917 light tawny / restrained / mushrooms / lean / lacks complexity / burning finish / 15,5

1927 light tawny / nutty and spicy notes  / silky / medium depth and concentration / good balance and length / 16,5

1935 light tawny / forward / orange peel / candied fruits / underlying tobacco notes / MB / lacks the silkiness of 1927 / robust / grippy / medium long warm finish / now / 16,0

1945 medium tawny / intense nose / exotic flavours / fullish / concentrated / luscious / good length / will keep for another decade / -2025 / 17,5

1955 medium tawny / red hues / diffuse / chemical  / full body / velvety / much better on the palate than on the nose / good depth and length / – 2025 / 16,5

1960 light ruby red / fungal notes / medium body / rustic tannins / lacks charme and complexity / burning finish / 14,0

1963 medium tawny with red hints / Maggi / gammons / medium body / unbalanced / lacks structure / disappointing bottle / 14,5

1966 medium tawny / one-dimensional / mushrooms / medium body / soft / luscious / medium length / now / 15,0

1967 Roeda light ruby red / chemical / volatile acid / simple / short

1970 medium ruby red / needs time in the glass  / still some fruity notes / full body / intense fruit / luscious / good balance / medium length / -2030 / 17,0

1975 light ruby red / red fruits / lean / lacks complexity and depth / burning finish / -2020 / 15,0

1977 light ruby red / molasses / fish meal / tired / rustic / some concentration / disappointing  / 14,5

1978 Roeda light ruby red / spicy / black bread / medium body / hollow / one-dimensional / spicy finish / 14,0

1980 Roeda light ruby red / medium intensity / toffee / almonds / lean / silky / good freshness / charming wine / now / 15,5

1982 medium ruby red / red fruits / toffee / one-dimensional / medium plus body / silky / warm finish / now – 2020 / 16,0

1983 medium ruby red / rich nose / orange marmalade / exotic spice / full body / medium concentration / velvety / good depth and length / now – 2035 / 16,5

1985 medium ruby red / corky bottle / rich / opulent / structured / dense / good length / tobacco finish / – 2040 / potentially 18,0

1991 dense ruby red / brown rim / intense dark fruit / tobacco / full body / sturdy / firm yet ripe tannins / balanced sweetness and alcohol / very good potential / good length / one of the best 91s / – 2040 / 17,5+

1994 dense ruby red / pure / developed nose / rich nose / luscious fruit / elegant / silky texture / good complexity / fine  / -2030 / 17,5

1997 Roeda very dense ruby red / pure / mineral notes / black fruit / rich / dense / very good structure / vibrant / slightly astringent tannins / long / fine / -2045 / 17,0

2000 dense purple red / spicy / undeveloped / fleshy / structured / firm tannins / grippy / warm long finish / good potential / 2020-2045 / 17,5

2003 dense purple red / crunchy fruit / blood / concentrated / dense / floral touch / firm / long / needs time / 2025 – 2050 / 17,5++

2005 Roeda very dense purple red / meaty / spicy / sturdy / grippy tannins / straightforward / lacks elegance and finesse / medium length /  2020 – 2035 / 16,5

2007 very dense purple red / corky bottle / rich fruit border on overripeness / fullish / very concentrated / long / 2025 – 2050 / potentially 17,5

2009 very dense black red / primary / fresh fruit / powerful / luscious / fine tannins / good freshness / great potential / very fine indeed / 2030 – 2060 / 18,5

2011 violet / restrained / juicy fruit / silky / soft / lacks the structure and freshness of the best examples of this great vintage / long / 2035-2060 / 17,5+

David Guimaraens - Winemaker der Fladgate Partnership und Nachkomme des legendären Manuel Pedro Guimaraens, dem Gründer von Fonseca

David Guimaraens – Winemaker der Fladgate Partnership und Nachkomme des legendären Manuel Pedro Guimaraens, dem Gründer von Fonseca

vintage port 2011

Der 2011er ist sicherlich der gehypteste Jahrgang der jüngeren Portweingeschichte und wird bereits jetzt mit den legendären Jahrgängen 1963 und 1945 verglichen. Ein trockener und heisser Sommer, etwas Regenfall Ende August – gerade genug um eine langsame Reife ohne zuviel Stress zu ermöglichen – sowie perfekte Bedingungen während der Lese erbrachten Weine mit tiefer Farbe, Struktur und enormen Entwicklungspotential. Die besten Weine besitzen dazu unwahrscheinlich aromatische Frische und Tiefe, perfekt balancierende Säure und Mineralität. Eine Präsentation fast aller wichtigsten Produzenten ( mit Ausnahme der Taylor Fladgate Partnership ) am letzten Freitag in Leverkusen war eine perfekte Gelegenheit sich davon zu überzeugen, ob der Hype gerechtfertigt ist. Ohne zu übertreiben: das was zum Teil in Leverkusen präsentiert wurde, ist Weltspitze. Auf der anderen Seite geht auch in diesem Überflieger-Jahrgang die Schere weit auseinander und nicht jeder verstand es, das Potential des Jahrgangs voll auszuschöpfen. Absolut top und eine zwingende Kaufempfehlung sind Graham, Dow, Vesuvio, Noval, Niepoort und Vale Meao. Knapp dahinter ein breites Mittelfeld, angeführt von Ramos Pinto, Smith Woodhouse und Alves de Sousa (für mich einer der Überraschungen des Tastings).  Der i-Punkt des Tastings war eine Master Class mit Dominic Symington zum Alterungspotential von Vintage Port. Knaller der kleine Zeitreise zurück bis 1970 war Graham´s Vintage Port 1985, der sich unwahrscheinlich jugendlich präsentierte und so eine Vorahnung zum Potential des jüngsten 2011er Vintage Ports gab.

IMG_0856

Perfekte Trauben – das “Rohmaterial” für den 2011er Vintage Port von Quinta de Vesuvio

Eine tiefe Farbe ist eines der Kennzeichen des jüngsten Vintage Port Jahrgangs.

Eine tiefe Farbe ist eines der Kennzeichen des jüngsten Vintage Port Jahrgangs.

Dominic Symington während unseres Besuches bei Quinta de Vesuvio im Oktober 2011.

Dominic Symington während unseres Besuches bei Quinta de Vesuvio im Oktober 2011.

Blick in die Lagares - der 2011er im Entstehen

Blick in die Lagares – der 2011er im Entstehen

 

 

 

 

Tasting Colheita & Vintage Port 1963

Der Jahrgang 1963 gehört zu den legendären Vintage Port Jahrgängen des vergangenen Jahrhunderts – zu Recht, wie das von World of Port organisierte Tasting am vergangenen Samstag in Leverkusen zeigte. Rund ein Dutzend Weine bewiesen richtige Klasse und zeigten die Tiefe und Konzentration, die den Jahrgang auszeichnet. Signifikantes Merkmal ist auch die langsame Entwicklung – die besten Weine haben nach wie vor zwei Jahrzehnte vor sich. In Summe waren es die bekannten Namen wie Dow, Taylor oder Fonseca die auf nahezu perfekte Weise das Potential des Jahrgangs umsetzten. Erfreuliche Überraschung war Sandeman – der 1963er ist wesentlich besser als die Reputation dieses Hauses.

Top-Trio: Taylor, Cockburn und Fonseca

Top-Trio: Taylor, Cockburn und Fonseca

Ferreira – light tawny / nutty / dried fruits / medium body / lacks structure and depth / spicy finish / now / 14,5

Martinez – light tawny with red hues / “sweet” / compote / soft / medium concentration / quite balanced / doesn´t have the richness and depth of the vintage / now / 15,5

Burmester – light tawny / one dimensional / lean / flabby / dissapponting / over peak / 14,0

Noval – light ruby red / developed / jammy notes / black berry / medium plus body / luscious  / lacks focus  and depth / sweet finish / – 2018 / 17,0-

Niepoort – medium brick red / slightly dull nose / medicinal / medium body / clumsy / disappointing / 14,5

Cockburn – intense ruby red / restrained / compote / tea / tobacco touch / complex / fleshy / round / good grip / lively / balanced / long / very fine / – 2030 / 18,5+

Croft – medium brick red / compote / rich  / textured / good length / – 2025 / 17,0

Calem – medium ruby red / attractive nose / intense fruity notes / rich / full bodied / soft tannins / intense sweetness / broad / burning finish / – 2025 / 16,5

Sandemann – intense ruby red / red fruits / floral notes / forward / medium body / slightly firm tannins / shows freshness, medium depth and good length / fine / – 2028 / 17,5+

Smith Woodhouse – light brick red / mushroom / furniture polish / lean / rustic / unbalanced alcohol / over peak / 13,5

Borges – light ruby red / difuse / cooked notes / plummy / medium body / simple structure / lacks concentration / burning / now / 14,0

Offley  Boa Vista – medium ruby red / still fruity notes / medium plus body / soft / textured / good balance but lacks focus / now – 2017 / 15,5+

Graham – medium ruby red / red fruits / spicy notes / fullish / concentrated / round / tobacco finish / fine but behind Dow, Fonseca and Taylor / – 2028 / 18,0

Dow – deep ruby red / rich / wild fruits / intense / powerful / shows great depth and concentration / balanced / long / great wine / – 2035 / 19,0+

Taylor – medium brick red / intense nose / spicy / underlaying tobacco notes / full body / rich / dense / long / blockbuster style / – 2032 / 18,5

Fonseca – medium brick red / forward / aromatic / sweet spice / tobacco / complex / medium body / lively / lot of energy / elegant style / good length / fine / – 2030 / 18,5+

Petre Colheita – bottled in 1966 – medium tawny / red hints / mushrooms / tea / slightly one dimensional / lean / low acid / lacks ernergy / over peak / burning finish / 14,5

Messias Colheita – bottled 2012 – deep tawny / nutty / spicy / full body / rich / intense sweetness / good concentration but lacks elegance / sweet, slightly burning finish / 16,5

Niepoort Colheita – bottled 1991 – tawny / rich nose / “sweet” / caramell / intense / round / good concentration / very ggod structure / integrated alcohol / warm long finish / fine / 18,0

Dalva Golden White Colheita – bottled 2009 – medium amber / dried fruits / apricot / light nutty notes / soft / smooth texture / alc 20,0 / good balance / medium concentration and length / 16,5+

Douro Trip September 2012

Niepoort – Quinta de Napoles 16.09.12

Bei Niepoort ist man mitten in der Lese; Winemaker Luís Seabra ist insgesamt sehr zufrieden mit dem aktuellen Jahrgang, der sich durch einen langsamen Reifeprozess auszeichnet.  Neu gekauft wurden zwei 150 Jahre alte Tonamphoren aus dem Alentejo, die zukünftig für die Vinifikation mit verwendet werden sollen.

Quinta de Napoles

Tiara 2011 – alte Reben auf über 600 m Höhe / Blend u. a. mit Codega do Larinho / pure / florale Nase / kräutrige Nuancen / mittlerer Körper / frische Säure / strukturiert / mineralisches Finale / jetzt bis 2015 / 16,5    Redoma Reserva branco 2011 – Alte Reben / Weinberge zwischen 400 – 800 m Höhe / Rabigato, Codega, Donzelinho, Viosinho und Arinto / Vergärung und Ausbau in französischer Eiche / Burgundische Struktur / erfrischende Säure / voller Körper / komplex / gute Länge / leicht salziges Finale / gutes Potential / jetzt – 2017 / 17,5+  Redoma Rosé 2011 – Vergärung in französischer Eiche / Rote Früchte / kernig / guter Grip / mittlere Länge / jetzt – 2014 / 15,5   Redoma tinto 2005 Magnum – aus über 60 Jahre alten Weinbergen im Cima Corgo / Gemischter Satz u.a. Touriga Nacional, Tinta Amarela, Touriga Franca und Tinta Roriz / komplex / erste Reifeanzeichen / balsamische Noten / medium plus body / feinkörniges Tannin / balanciert / lang / jetzt bis 2020 / 17,0  Batuta 2009 – von 70 – 100 jährigen Weinbergen / Mischpflanzungen / in französischer Eiche über 20 Monate / tiefes Purpur / Primärstadium/ konzentrierte Nase / dunkle Früchte / floraler Touch / elegantes Tannin / zeigt Frische, sehr gute Intensität und Länge / 2013 – 2025 / 17,5++  Bioma 2010 - 20 jährige Weinberge der Quinta de Napoles / zukünftig zertifiziert ökologische Bewirtschaftung / Ausbau in gebrauchten Portfässern / auf den Punkt reife & kernige Frucht / reifes Tannin / erfrischender Wein / mittlere Länge / 16,0   Colheita Port 2001 Magnum – komplex / feines Zusammenspiel von fruchtigen und oxydativen Nuancen / gut eingebundener Alkohol / eleganter Style / Bilderbuch-Colheita / 17,5

First Release in 2010: BIOMA

Quinta do Crasto 17.09.12

Auch bei Quinta do Crasto ist man zufrieden mit dem diesjährigen Reifeverlauf und erwartet sehr gute bis ausgezeichnete Qualitäten. Bei unserem Besuch wurde gerade der Vinha da Ponte gelesen – über 70-jährige Weinberge mit Mischpflanzung von rd. 35 Rebsorten.

Quinta do Crasto Branco 2011 – kräutrig-herbale Nuancen / mittlerer Körper / milde Säure / Alc. 13,0 / easy drinking style / jetzt trinken / 14,0   Quinta do Crasto red 2010 – Touriga Nacional, Tinta Roriz, Touriga Franca / Ausbau ausschließlich in Edelstahl / aromatisch / Schwarzkirsche / weiches Tannin / forward / mittlere Länge / modern style / jetzt – 2015 / 15,0   Quinta do Crasto Tinto Superior 2010 – aus Weinbergen im Douro Superior / u. a. Touriga Nacional / Sousao / Tinta Roriz / fast schwarze Farbe / intensive Beerenfrucht / voller Körper / soft tannins / Alc. 14,5 / im Mund konzentriert / mittlere Länge / Bodybuilder-Wein / jetzt – 2016 / 15,0+   Vinhas Velhas Reserva 2010 – von 65 – 90jährigen Weinbergen / Mischpflanzungen / konzentrierte Nase/ Mix aus dunkler Beerenfrucht, floralen und balsamischen Noten / gut eingebundenes Holz / besitzt Tiefgang, Eleganz und Eigenständigkeit / großes Potential / 2015 – 2025 / 17,0+   Vinha Maria Theresa 2003 – aus den ältesten Parzellen, bis zu 100 Jahre alt / Mischsatz / gerade am Übergang vom Primärstadium / erste Reifeanzeichen in der Farbe / komplexe und tiefgründige Nase / Wilde Beerenfrüchte / Kräutrige Nuancen / perfekt strukturiert mit eingebundenem Alkohol , stützender Säure und reifem Tannin / lang / beeindruckender Wein / jetzt – 2025 / 18,0   Quinta do Crasto Late Bottled Vintage 2006 – Schwarze Früchte / Amarena / voller Körper / soft / intense / zuverlässiger LBV / trinkreif / 15,5

Quinta do Ervamoira, 17.09.12

Eine der zwei Quintas vom Ramos Pinto(Roederer) im Douro Superior, nahe der spanischen Grenze. Gekauft wurde die Quinta Mitte der 70er Jahre, die Weinberge (rd. 150 ha) sind ausschließlich im Vertical planting angelegt. Die Trauben werden sowohl für Weiß-, Rot- und Portwein verwendet.

Traumhaft: Quinta de Ervamoira

Duas Quintas red 2010 – besteht aus Trauben der beiden Quintas Ervamoira und Bon Ares – dunkle Beerenfrüchte / dezente Würze / voller Körper / modern style / ausbalanciert / mittlere Länge / jetzt – 2015 / 15,0+   Ramos Pinto 10 years old Tawny Port – komplex / getrocknete Früchte / Feige / nussige Nuancen / mittlerer Körper / gute Balance und Länge / eleganter Tawny / 16,0+   Ramos Pinto 20 years old Tawny Port – Mandel / Nuss/ füllig / intense / guter Tawny, lässt allerdings etwas Focus und und Energy vermissen / 16,0   Ramos Pinto 30 years old Tawny Port – komplexe Nase / Macadamia / spicy notes / voller Körper / üppige Textur / viel Schmelz / zeigt im Gegensatz zum 20y. Tawny mehr Drive / gute Länge/ 17,5  Ramos Pinto Vintage Port 2000 – erste Reifeanzeichen in der Farbe / entwickelte Nase / Schwarzkirsche / Maulbeeren / mittlerer Körper / integrierter Alkohol / strukturiert / gute Länge / kein ganz großer Vintage – dafür fehlt es an Länge und Konzentration – aber mit hohem Spassfaktor / jetzt – 2025 / 17,0

 

Alvarinho Tasting, Casa Cimeira, 16.09.12

Nach Rias Baixas demonstriert zunehmend auch der Norden Portugals das Potential des Trendsetters Alvarinho, insbesondere in den Vinho Verde Sub-Regionen Moncao e Melgaco. Stilistisch reicht die Palette von mineral-strukturierten bis hin zu reich texturierten und barrique-vinifizierten Weinen. Der jüngste Jahrgang 2011 wird als sehr gut eingestuft mit gut strukturierten, eleganten und von reifer Säure getragenen Weinen.

Reguenco de Melgaco 2011 – intense ripe nose / apricot / medium body / alc 13.5 / medium acid / soft texture / forward / touch of sweetness / slightly burning finish / good /  – 2014 / 15,0

Anselmo Mendes, Contacto 2011 – medium intensity / floral / medium body / alc 13,0 / lacks focus and structure / medium length / – 2013 / 14,0

Dona Paterna, Selectionada 2011 – light co2 / restrained / mineral / floral / medium body / good grip / structured / balanced medium acid / alc 13,0 / good length / 15,5

Terras da Aldeia, Reserva 2011 – pure / ripe nose / medium intensity / quince / apricot / medium body / fresh yet balanced acid / elegant / alc. 13,5 / good texture / fresh-mineral finish / very good / 16,5 /  - 2014

Quinta do Regueiro, Reserva 2011 – light co2 / floral / apple / soft / medium acid / alc 13,0 / lacks depth / good / fresh medium long finish /  – 2013 / 14,5

Coto da Moura 2011 – light co2 / restrained / slightly reductive / medium body / mineral backbone / alc 13,5 / grippy / balanced acid / good length /  – 2014 / 15,5++

Quinta do Regueiro, Reserva 2007 – developed straw yellow / evolved nose / simple structure / alc 13,0 / short / over peak / light bitter finish

Quinta de Soalheiro, Reserva 2010 – ripe / balanced oaky notes / apricot / medium plus body / rich texture / elegant style / alc. 13,0 / good freshness and length / sweet spicy finish / 16,0++ / – 2015

Adegas Moure, Abadia da Cova 2011, Ribeira Sacra – restrained / pure / floral / lean / fresh / mineral / good grip / medium length / 15,5+ /  - 2013