Schlagwort-Archiv: Rioja

Bodegas Roda, Rioja

Zu Beginn der 90er Jahre gegründete Bodegas, die zu den Modernisten in der Rioja gehört und mittlerweile zur Spitze in der Rioja zählt. Nach kurzer Kaltmazeration werden alle Weine in Holzgärständern vergoren und anschließend in französischer Eiche ausgebaut. Gemeinsam mit Export Managerin Sara Fernandez-Bengoa verkosteten wir einen Querschnitt der Weine aus den letzten 3 Jahrgängen. Mit dem Jahrgang 2008 wurden die Reservas um einen Wein (SELA) ergänzt, welche überwiegend von den jüngeren Rebflächen stammt. Die drastisch gefallenen Traubenpreise in der Rioja (aktuell 30 – 35 Cent/ kg) führten zu dieser Entscheidung; die Jahre vorher wurden diese an andere Produzenten verkauft. SELA ist nun der Einstieg in das Sortiment von RODA: fruchtbetonte Stilistik, dezenter Holeinsatz, nach Abfüllung trinkreif und deutlich günstiger als die Reservas. Der 2009er SELA überzeugt durch gute Balance, weiche Tannine und animierende Frucht. Nach den eher durchschnittlichen Jahrgängen 2007 und 2008 wird der 2009er Jahrgang in der Rioja als sehr gutes Jahr bewertet. Ab dem Jahrgang 2008 gibt es außerdem die ersten Weine aus dem Schwesterprojekt in Ribera del Duero: CORIMBO. Fruchtbetonte, modern vinifizierte Weine – im Gegensatz zu RODA wird auch amerikanische Eiche (bis zu 20%) für den Ausbau der Weine verwendet. Nach dem eher mäßigen 08er sind die Ergebnisse in 2009 vielversprechend.

SELA 2009 / 89% Tempranillo, 11% Graciano / bright purple red / oaky notes / pure fruit / ripe / medium body / soft tannins / good balance / fruit forward / medium length / bis 2015

RODA RESERVA 2006 / 97% Tempranillo, 3% Graciano / developed medium ruby red / evolved nose / spicy / herbal notes / medium firm, slightly oaky tannins / good extract and freshness / bis 2016

RODA RESERVA 2007 / 89%  Tempranillo / 8% Garnacha / 3% Graciano / slightly developed ruby red / ripe fruit / spicy-oaky chocolate flavours / good freshness / supple fruit / smooth tannins / good balance / bis 2018

RODA I RESERVA 2006 / developed deep ruby red / pure / concentrated fruit / herbal touch / tobacco leafs / black fruits / fine oak / marked tannins / good structure / fine integrated oak / good length / bis 2020

Corimbo 2008 / medium purple red / fruit driven / black cherries / medium body / soft /  uncomplicated / easy to drink / lacks concentration and length / bis 2013

Corimbo 2009 / dense purple red / intense ripe fruit / black berries / black cherry / sweet oak – light coconut flavours (20% American oak) / full body / intense / moderate firm tannins / good length / bis 2016

Corimbo I 2009 / dense purple red / concentrated fruit / chocolate / pure / full body / lusious / oaky tannins / moderate acid / warm finish / medium length / bis 2018

Cirsion 2007 / deep slightly developed purple red / ripe – concentrated black fruit flavours / full body / fine tannins / velvety texture / luscious / needs time / good balance and length / bis 2020

La Rioja Alta

Gehört zu den Klassikern und Traditionalisten in der Rioja – die Weine gleichen Dinosaurier in unserer heutigen Weinwelt. Seit meinem letzten Trip in die Rioja vor zwei Jahren liefen mir die Weine von La Rioja Alta selten über den Weg – Grund genug, sich wieder mal etwas näher mit den Weinen zu beschäftigen.  Vina Arana Reserva: Fast 100% Tempranillo und etwas Graciano aus eigenen Weinbergen in Labastida und Rodezuo (Region Rioja Alta). Vergärung in Edelstahl und anschließende Reife in 100jährigen großen Holz. Danach weiterer Ausbau für 3 Jahre in amerikanischen Barricas (seit 2002 werden alle Barricas wieder selbst in der Bodega gefertigt).  1988 (kleine Flasche) vollständig oxidiert  1989 Helles Ziegelbraun / subtile Nase / Vanille / süße Würze / getrocknete Früchte / im Mund fast schlank / erfrischende Säure / süße Altersnoten / nur 12,5 % Vol. / noch gute Balance / mittlere Länge / peak / max. noch 2-3 Jahre / 16,5-.  Vina Alberdi Reserva 1995: Großes Jahr in der Rioja. Die Frucht stammt aus Brinas, Labastida und Haro, neben Tempranillo etwas Garnacha im Blend. Vergärung bei 30°C in Edelstahl, anschließender Ausbau in großem Holz und neuen Barricas für rd. 2 Jahre. Bottling im Januar 1998. Mittleres Ziegelrot mit orangen Rändern / Mittlere Intensität / komplex / <süsse> Frucht / warme Noten / Gewürzbasar / Kokos / mittlerer Körper / weich / gute Substanz / ausgewogen / schöne Länge / jetzt bis 2016 / 17,0.

La Rioja Alta

Bodegas Muga, Seleccion Especial 2004, Rioja

Dichtes leicht gereiftes Rubin / Intensive Nase / viel Würze / Tabaknoten / Schokolade / mittlerer Körper / robust / kräftiges Tannin / erfrischende Säure / gute Struktur / mittlere Länge / klassischer Rioja-Style, jedoch ohne Holz-Excess /gut, aber etwas zu zahm für eine Seleccion Especial / jetzt bis 2016 / 16,0+.